implantcast Verpackung

Die Reinigung und Verpackung der Medizinprodukte erfolgt in einem dafür validierten Verpackungsraum. Es findet eine regelmäßige mikrobiologische Überwachung gemäß DIN EN 1174 statt. Alle Komponenten werden einzeln unter Vakuum in Dreifach-cleer-peel Beutel (nach DIN EN 58953 und DIN EN 868/1) versiegelt. Bis auf die Bodennaht werden die Beutel vom Lieferanten mit einer peelbaren Naht vorkonfektioniert geliefert. Je nach Größe des Medizinproduktes wird der passende cleer-peel Beutel ausgewählt, mit einem Sterilisationsetikett und einem Sterilisationsindikatorpunkt versehen. Jedes Medizinprodukt erhält ein Produktetikett, vier Innenetiketten und ein Kartonetikett. Bei der Endprüfung wird unter anderem die Übereinstimmung der Medizinprodukte mit den Etiketten überprüft. Je nach Produktgröße wird das sterilisierte Implantat in einen geeignete Schutzkarton verpackt.

   
 
Stellenangebote

Designed by
implantcast GmbH