ic Produkte Individualendoprothetik

implantcast Individualendoprothetik

implantcast C-Fit 3D Implantate

 
 
Prozesskette für die individuelle Herstellung von C-Fit 3D Instrumenten und  Implantaten
cfit3d process kl
Zur Planung und Bestellung individueller Implantate und Instrumente,
kontaktieren Sie uns unter  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Der Bedarf an Individualprothesen in der Revisions- und Tumorendoprothetik steigt kontinuierlich. Komplizierte Knochendefekte nach einer / mehrmaliger Revision oder großen Tumorresektionen lassen eine Standardversorgung oftmals nicht zu. Mittels einer speziellen Software namens MIMICS ist es möglich, aus hochauflösenden MRT oder CT Daten ein 3D Modell des zu rekonstruierenden Knochen / Gelenk zu erstellen. Durch die Segmentierung der Schichtaufnahmen in Transversal-, Sagittal- und Frontalebene können die relevanten Knochen dargestellt, vom restlichen Gewebe separiert und als 3D Modell exportiert werden. Dieses 3D Modell stellt die Grundlage für die konstruktive Umsetzung einer Individualprothese dar. Dieses Verfahren ermöglicht die exakte Anpassung des Implantates an die individuellen anatomischen Gegebenheiten des Patienten. Zudem wird durch die präzise Planung der Knochenverlust reduziert und eine Minimierung des Infektionsrisikos durch eine individuelle Planung erreicht.

Die Bearbeitungszeit für eine solche Individualprothese beträgt ca. 4 Wochen.

 

Beispiel für den Ablauf einer C-Fit 3D Sonderanfertigung eines Implantates
cfit3d implantate kl

Eine Herausforderung in der Orthopädie ist es, Implantate, die der menschliche Anatomie nahezu perfekt entsprechen zu entwickeln da sich die Anatomie von Patient zu Patient unterscheidet. Das Implantat sollte perfekt passen, schnell vom Körper akzeptiert werden und zur Verbesserung der langfristigen Lebensqualität des Patienten beitragen. Aufgrund der bestehenden Patientengeschichte kann oftmals keine Standardversorgung als Lösung herangezogen werden. Kostendruck und Notwendigkeit zwingen die Unternehmen schnell auf spezifische oder wechselnde Anforderungen zu reagieren. Angesichts der großen Vorteile, die die additive Fertigung mit sich führt, werden im Bereich der Orthopädie zunehmend Implantate und Instrumente mit Hilfe dieser Fertigungstechnologie hergestellt.

Das Gebiet der orthopädischen Chirurgie erfordert Geräte und Instrumente, die mit höchster Präzision hergestellt werden. Für komplizierte Operationen werden von den Operateuren zunehmend Patientenspezifischen Einweg-OP- Instrumente (PSI), mit additiven Fertigungsverfahren auf Basis von 3D -CAD-Daten hergestellt. Oft ist der Faktor die Geschwindigkeit der Reaktion auf Anforderungen der Ärzte, da additive Fertigung stark die Vorlaufzeit verkürzt.

 
Stellenangebote

Designed by
implantcast GmbH